Kiss Mee Peelinghandschuh

Heute möchte ich euch mein neuestes Beautyaccsessoire vorstellen – den Kiss Mee Peelinghandschuh.

Eigentlich mache ich mir nicht viel aus Peelings, besonders nicht aus den gekauften. Wenn überhaupt kommt mal ein Microfasertuch zum Einsatz.

Als ich nun aber doch desöfteren von dem Kiss Mee Peelinghandschuh gelesen habe, war ich irgendwie neugierig und habe ihn mir bei Zhenobya bestellt.

Es gibt verschiedene Versionen des Peelinghandschuhs, die sich zum einen durch die Größe und zum anderen durch die Webtechnik und Verarbeitung des Stoffes unterscheiden.

Es gibt den Peelinghandschuh für Männer und für Frauen und als Standard und First Class Variante. Die Unterschiede sind auf der offiziellen Homepage schön dargestellt.

Da ich den größtmöglichen “Wow-Effect” erzielen wollte, habe ich mich gleich für die First Class Variante entschieden.

Ich hatte die Vorstellung, dass ein flauschiger Peelinghandschuh auf dem Weg zu mir, aber als ich ihn dann gestern in der Hand hielt, staunte ich nicht schlecht. Flauschig ist er gar nicht, dafür aus einem sehr dünnen, sehr fein gewebten Stoff.


Ich war etwas skeptisch, wie damit ein tolles Peeling erzielte werden sollte und probierte ihn gleich im Gesicht aus. Dort hatte ich dann doppelte Skepsis, weil er eigentlich nur für unempfindliche Haut im Gesicht empfohlen wird. Und unempfindlich ist meine Gesichtshaut ganz und gar nicht…

Egal, wer sich rabiat mit einem Microfasertuch das Gesicht peelt, der kann es auch mit einem Kiss Mee aufnehmen;)

Also habe ich mein Gesicht wie gewohnt mit Seife gewaschen und im Anschluss auf der feuchten Haut den Kiss Mee in kreisenden Bewegenungen über mein Gesicht geführt.

An meiner “Lieblingsstelle” am Kinn bildeten sich sogleich Hautkrümel, sodass ich den Peelingeffekt schon mal bestätigen konnte. Desweiteren verspricht der Hersteller eine zartweiche Haut. Auch das kann ich bestätigen. Erstaunt war ich darüber, dass meine Haut nicht knallrot geworden ist, obwohl ich mit so einem harten Stoff über mein Gesicht “geschruppt” habe.

Ihr seht – bisher bin ich sehr zufrieden mit dem guten Stück. Morgen werde ich ihn dann mal am gesamten Körper anweden.

Der Hersteller schreibt eigentlich diese Anwendung vor (die werde ich dann am Körper verfolgen)

Traditionell wird der Körper mit einer Naturseife eingeseift, mit heißem Wasser abgespült, mit dem abgerubbelt, eingeseift, abgespült, abgerubbelt, immer und immer wieder bis man sich bis in die tiefste Pore sauber fühlt. Sie können den jedoch auch zum Einseifen benützen, ganz ohne Seife anwenden, oder in Kombination mit einem Körperpeelingprodukt. Manche schwören sogar auf Trockenmassagen mit dem .

Quelle Kiss Mee

Angeblich soll der Kiss Mee gegen Hautunreinheiten und Cellulite helfen, sowie Schwangerschaftsstreifen vorbeugen und die Haut widerstandsfähiger gegen Allergien machen. Ob das alles so stimmt, waage ich zu bezweifeln, aber wenn er meine Haut schön peelt und meine Haut durchblutet, bin ich schon voll und ganz zufrieden!

Preis: 12,95€

Kaufempfehlung: Für Freunde von Peelings und Liebhaber einfacher Produkte ohne Chemie und Co, jaa!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Leave A Comment

CommentLuv badge

Thats me

Ich bin die Autorin von The Allure ...of beauty.color.photography. Ich bin 27, wohne in Hamburg und schreibe über alles, was einem ein schönes Leben bereitet.