Kiko Shimmering Highlighter – Peach Fizz

In letzter Zeit sind Beautyforen und Blogs voll mit tollen Bronzern, die gleichzeitig schimmern und ein tollen Glow ergeben. Für mich springen da zwei Produkte ganz besonders heraus: Dior Aurora und Chanel Bronze Rosé. Warum? Diese beiden Produkte sind nicht einfach Bronzer, sondern Bronzer, Highlighter und Rouge in einem. Beide enthalten einen gewissen rosé-, bzw peachiges Farbanteil, sodass sie als Rouge einfach himmlisch aussehen.

Tzja, warum nicht einfach kaufen, wenns doch so toll?? Ganz ehrlich – mir waren sie zu teuer. Bisher war ich nicht bereit in High End Produkte zu investieren und auch jetzt war ich gewillt, eine günstige Alternative zu finden.

Dass ich im niedrigen Preissegment nichts finde, war mir vorher bewusst, denn dort entpuppt sich Schimmer in der Regel als grober Glitzer, was mir zu heavy ist.

Also habe ich mich ein wenig umgeschaut und bin unteranderem auf die Marke Kiko gestoßen. Sie ist mir durchaus früher schon mal über den Weg gelaufen, aber ich habe sie mir nie genau angeschaut. Gestern war ich dann aber neugierig und habe mir das Sortiment live im Hamburger Elbe Einkaufszentrum angeschaut.

Gekauft habe ich dann unteranderem den Shimmering Highlighter aus der Limited Edition Coral Bay. Es ist nicht wirklich eine Alternative zu den o.g. Produkten, aber als Zwischending eine sehr lukrative Anschaffung;)

 

Multifunktioneller Highlight-Stick. Erzeugt Leuchtpunkte und schenkt Wangenknochen, Wangen und Augenbrauen einen Hauch schillernder Farbe.

Samtweiches Finish. Angenehm und nicht fettend. Augenärtzlich getestet.

 

Verpackung

Der Shimmering Highlighter ist als Stiftform verpackt. Die Verpackung ist goldenes Plastik. Hochwertig würde ich etwas anderes nennen.

Der Stift lässt sich einfach herausdrehen und so über die Haut streichen.

Farbe

Es gibt vier verschiedene Farbtöne: Gold Pearl, Light Silk, Warm Bronze und Peach Fizz. Da ich den Shimmering Highlighter als Rouge benutzen möchte, habe ich mich für Peach Fizz entschieden.

Die Farbe ist, wie der Name vermuten lässt ein Peachton mit goldenen Schimmerpartikeln. Je nach Licht schimmert er mehr rot-rosé oder golden.

Auftrag

Der Stick gleitet butterweich über die Haut und gibt dabei gut Farbe ab. Der Highlighter lässt sich im Anschluss mit dem Finger noch weiter verreiben, sodass man ihn als Rouge nicht in Strichform tragen muss:-)

Allerdings könnte es sein, dass der Shimmering Highlighter sich nie “fest” mit der Haut verbindet, sodass er verrieben werden könnte, auch wenn man es gar nicht will (Kopf auf Hand aufstützen o.ä.)

Laut Hersteller ist der Stick ja für Wangen und Augen gedacht. Mit den anderen Farben mag das funktionieren, eine Farbe wie Peach Fizz würde ich allerdings nicht unter der Augenbraue auftragen:)

links: Schatten / rechts: direktes Sonnenlicht

Man erkennt deutlich, wie in der Sonne der goldene Schimmer zum Tragen kommt. Im Schatten ist eher wesentlich dezenter zu erkennen, sodass die kräftige Farbe in den Vordergrund tritt.

Mich erinnert die Farbe stark an Sleek Rose Gold. Was meint ihr?

Ich denke, den kann ich damit von meiner Wunschliste streichen:)

 

Wer noch einen schönen Highlighter sucht, sollte sich mal die Farbe “Golden Pearl” anschauen. Das ist ein wunderschönes weiß-gold, was gerade für kalte Typen interessant sein sollte.

Inhalt: 9,7g

Preis: 8,90€

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Comments
One Response to “Kiko Shimmering Highlighter – Peach Fizz”
  1. Vanessa287 sagt:

    Ja, erinnert auf dem ersten Blick wirklich an Sleek Rose Gold….
    Ich habe mir ja den chanel tan de soleil make up base gekauft und weiß nicht wirklich ob ich damit zurecht komme mit diesem creme bronzer?! Mit puder komme ich doch besser zurecht…..

Leave A Comment

CommentLuv badge

Thats me

Ich bin die Autorin von The Allure ...of beauty.color.photography. Ich bin 27, wohne in Hamburg und schreibe über alles, was einem ein schönes Leben bereitet.